KERN
Praxis für Naturheilkunde

A- A A+

Rizoltherapie

Leben heißt, dass unser Körper sich permanent mit Erregern auseinandersetzen muss, mit Bakterien, Pilzen, Viren und Parasiten (Mikroben).
Einerseits toleriert unser Körper ein gewisses Maß, so dass wir in friedlicher Koexistenz mit diesen Keimen leben-ohne gesundheitliche Einbußen.
Andererseits sorgt ein starkes Immunsystem dafür, dass die Mikroben beseitigt werden.
Wird unser Immunsystem allerdings aus irgendwelchen Gründen geschwächt, lässt die Vitalität und Widerstandskraft nach, sammeln und vermehren sich die Erreger und wir werden krank.
Ein anderer Aspekt ist, dass mit zunehmendem Lebensalter der Sauerstoffdruck in unserem Körper ohnehin abnimmt und anaerobe (d.h. sauerstoffarme) Nischen entstehen..
Diese Nischen bilden eine optimale Grundlage für die Vermehrung von Erregern.
Durch den Einsatz der Rizole wird den anaeroben Keimen der Nährboden entzogen, sie sterben ab und es kommt zu einer spürbaren Besserung der Beschwerden.
Bereits 1915 bis 1947 wurde Aktivsauerstoff in der Medizin bei Mensch und Tier gegen Infektionen und zur Wunddesinfektion bei Operationen verwendet, geriet jedoch durch die Antibiotika- Erfindung in Vergessenheit.
Die Ozonid- Rezepturen wurden von Dr. Gerhard Steidl entwickelt, er hat sich viele Jahre als Wissenschaftler an der Universität erlangen mit der Wirkung von Ozoniden auf den Organismus beschäftigt.

In diesem Zusammenhang ist insbesondere die abtötende Wirkung auf Tumorzellen hervorzuheben.
Dem liegt die Annahme zugrunde, dass in der Regel nicht Zellmutationen zu Krebs führen, sondern Ansammlungen von Parasiten speziell in sauerstoffarmen Geweben (siehe auch: Sauerstoffdruckmessungen an Patienten von Prof. Vaupel an der Universität Mainz).

Mögliche Anwendungsgebiete der Rizole:

  • Infektionen durch ein schwaches Immunsystem, ständige grippale Infekte, Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Borreliose, Epstein-Barr-Virus
  • Hauterkrankungen wie Nagel- und Hautpilz, Neurodermitis, Schuppenflechte
  • Zysten jeglicher Art, Myome
  • Darm- und Scheidenpilze, Darmparasiten, Candida
  • Entzündungen im Mund- und Rachenraum, speziell Zahnfleischentzündungen und Parodontose
  • Chronische Müdigkeit und Depressionen

 Ringana